Zu Beginn des Semesters hat das Rechenzentrum die zentrale Lecture2Go Plattform gestartet, auf der Aufzeichnungen von Vorlesungen und anderen Veranstaltungen aus dem universitären Kontext veröffentlicht werden können. Die Plattform folgt dem Open Access-Gedanken, der darauf basiert, möglichst viele Ergebnisse aus Forschung und Lehre einem möglichst breiten Publikum kostenlos zugänglich zu machen, und so der Allgemeinheit die von ihr finanzierten Erkenntnisse zurück zu geben.

Lecture2Go-Plattform

Lecture2Go-Plattform

Die Plattform ist die logische Weiterführung der vor zwei Jahren gestarteten Aufzeichnungen von Vorlesungen und Seminaren. Bis zum Sommersemester 2009 wurden diese nur dezentral in eingebunden Commsyräumen oder Blogs zu den Veranstaltungen veröffentlicht, durch die zentrale Website existiert nun eine leicht zu merkende, zentrale Sammelstelle für alle Aufzeichnungen.

Hinter der Website mit den Videos steckt natürlich auch eine sichere, vom Rechenzentrum gepflegte zentrale Datenbank zur langfristigen Speicherung aller Aufnahmen aus den eLearning-Büros aller Fakultäten. Natürlich sind die bisherigen Möglichkeiten zur Veröffentlichung der Videos weiter vorhanden: Die Videos können mit einem einfachen Code in Commsy-Räumen und auf beliebigen Webseiten eingebettet werden, und dort von allen Teilnehmern einer Veranstaltung genutzt werden.

Trotz des zentralen Open Access-Gedanken ermöglicht die Plattform natürlich auch Zugangsbeschränkungen: Sollte ein Video oder eine Vorlesungsreihe einmal nicht frei zugänglich sein – zum Beispiel weil sensible Daten enthalten sind – kann man dafür sorgen, dass diese nicht auf der Plattform angezeigt und die Links verschlüsselt werden, so dass der Zugang z.B. nur durch Einbetten in einem Zugangsbeschränkten Commsy-Raum möglich ist. Ebenso ist ein Passwortschutz für eine Veranstaltung möglich, so dass nur Nutzer in Besitz des Passwortes Videos dieser Reihe sehen können – egal wo sie veröffentlicht wurde.

Bild 4

Video eingebettet in EduCommsy

Auf der Lecture2Go Plattform erhält man bei jedem dafür freigegebenen Video unter „Materialien“ einen Link, um es als Stream oder Download auf einer beliebigen Seite einzubetten (Siehe Bild).

Bild 5