Seit der Einführung des Bachelor-/Mastersystems ist die Nachfrage nach Möglichkeiten des „electronic assessment“ signifikant gestiegen. Das durch die Umstellung der Studiengänge schlagartig erhöhte Prüfungsaufkommen stellt Lehrende, Studierende und Prüfungsämter vor ein organisatorisches und vor allem zeitliches Problem. Nicht wenige Lehrende hoffen, im Bereich des eAssessments eine schnelle, sichere und unkomplizierte Lösung für diese Problematik zu finden.

Der vorliegende Reader soll einen kurzen Überblick ermöglichen: Welche Aspekte beinhaltet der Begriff des eAssessments? Welche Überlegungen sollten vor einer praktischen Umsetzung berücksichtigt werden? Welche Alternativen, z.B. Portfoliobewertungen, ergeben sich? Dabei wird auf die spezifische Situation an der Fakultät EPB Rücksicht genommen.

eAssessment_FakultaetEPB_Mai 2011