GeschwisterIm Zuge der fortschreitenden Verbreitung von Smartphones und/oder Tablet-PCs landen diese immer häufiger auch in Kinderhänden. Konsequent stellt sich Eltern wie Lehrern die Frage nach der Eignung einzelner Apps unter pädagogischen Gesichtspunkten. Das Media Literacy Lab der AG Medienpädagogik an der Universität Mainz nahm diesen Umstand zum Anlass und bot im Juni und Juli dieses Jahres unter dem Titel »Gute Apps für Kinder« einen kostenlosen Online-Kurs an und leistete im Laufe des Kurses Grundlagenarbeit.

Im Verlauf der Veranstaltung ist von etwa 250 Teilnehmer/innen ein Kriterienkatalog zur pädagogischen Prüfung und Bewertung von Apps für Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren erarbeitet worden: Der Katalog steht online zur freien Verfügung und die Weiterverarbeitung und -verwendung der hierfür gesammelten Daten ist explizit gewünscht.
Auf Basis der Kriterien des Prüfkatalogs sind darüber hinaus Rezensionen zu derzeit etwa 80 Apps für Kinder verfasst und in einer Datenbank gesammelt worden, die ebenfalls online publiziert worden ist. Eine Übersicht über die geprüften Apps findet sich hier.

Sowohl der Kriterienkatalog als auch die App-Datenbank stehen auch in englischer Sprache zur Verfügung.


Abbildung: »Geschwister«, CC by 3.0 DE von Martina Miocevic.