Bezüglich zur Vergütungsmodalität für digitale Texte in der Lehre gibt es eine Übergangslösung. Es gilt nun eine Übergangsphase bis zum September 2017, in der die Nutzung der betroffenen Texte weiterhin wie bisher pauschal vergütet wird.

„Wichtigste Mitteilung für heute ist aber, dass keine Dokumente zum 31.12.2016 vom Netz genommen werden müssen.“
Frau Prof. Dr. Beger, Direktorin der StaBi, in ihrer Mail am 15.12.2017

Weiterhin wird berichtet, dass im Hintergrund die Verhandlungen weiterlaufen um bis zum WS 2017 eine gangbare Lösung zu erarbeiten. Dies passiert ggf. unter Vorgaben des Gesetzgebers und Einbeziehung des Koalitionsvertrags zwischen SPD/CDU/CSU, dieser schreibt eine Aktualisierung des Urheberrechts inklusive einer Lösung für die Bereiche Wissenschaft und Bildung fest.
https://www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/urheberrecht-fit-fuer-die-zukunft-machen