Smartphones und digitale Kommunikation gehören für Kinder und Jugendliche wie selbstverständlich zum Alltag. Ein wichtiges Thema ist dabei der Datenschutz, der alle Beteiligten vor einige Herausforderungen stellt. Relevant ist das Thema nicht nur für die Politik oder die Wissenschaft, sondern vor allem auch für angehende Lehrer*innen, Pädagog*innen und allen anderen Menschen, die in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

Am Dienstag, 03. Juni 2018 lädt die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) zu einer gemeinsamen Dialogkonferenz zum Thema „Datenschutz für Kinder“ ein. Diskutieren werden Expert*innen aus Schule und Wissenschaft, Vertreter*innen aus Politik und Verbänden sowie Schüler*innen zu Fragen des Datenschutzes, Medienbildung und Kinderwünschen an die digitale Zukunft.

Die Konferenz findet in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin statt (In den Ministergärten 10, 10117 Berlin). Die Teilnahme ist kostenlos. Wer sich anmelden möchte, kann das bis zum 18. Juni per E-Mail tun: dialogkonferenz.@bfdi.bund.de.

Mehr Informationen finden sich im Programmheft der Dialogkonferenz.

 


Gemeinsame Dialogkonferenz „Datenschutz für Kinder“
Dienstag, den 03. Juli 2018
von 10 Uhr bis 15 Uhr
Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund
In den Ministergärten 10, 10117 Berlin