Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

Austausch zum Thema Open Educational Ressources

Von Freitag, den 14. September 2012, bis Sonntag, den 16. September 2012, findet in Bremen zum ersten Mal das OER-Camp statt. Wie es der Name schon sagt, stehen hier die Open Educational Ressources und der damit verbundene Umgang von digitalen und offenen Lehr-Lern-Materialien im Vordergrund.
Barcamps im Allgemeinen sind so genannte „Unconferences“, offene und partizipative Tagungen, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass ihr Ablauf und die konkreten Inhalte im Laufe der Tagung von den Teilnehmern selbst entwickelt und gestaltet werden. Dabei kann es sich um Workshops, Vorträge, Diskussionsrunden oder ganz neue Konzepte handeln. Prinzipiell ist es das Ziel der Veranstaltung, gemeinsam an Themen und Fragen zu arbeiten – und was interessant ist, wird vor Ort entschieden. Grundsätzlich sind alle Interessierten herzlich willkommen und dazu aufgerufen, eigene Themen einzubringen.
Den Organisatoren des OER-Camps ist daran gelegen, die diskutierten Beiträge und Ideenanreize auch für die Zukunft zugängig zu machen. Hierfür wird bis Ende August ein öffentliches Google Doc unter dem Schlagwort WuZeMaP erstellt, auf das man sich über ein Formular eintragen kann und so zum Mitwirkenden eines nachhaltigen und kontinuierlichen Prozesses im Thema OER wird.
Weiterführende Informationen sind der Veranstaltungs-Website zu entnehmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.