eInfrastruktur

Die Maßnahme eInfrastruktur schlägt die Brücke zwischen realem und digitalem Raum. Es sollen Grundlagen für eine vielfältige Lehre und ein modernes Studium geschaffen werden, indem für die hierzu notwendige technische Ausstattung und die damit verbundenen Nutzungskonzepte gesorgt wird. Das heißt es wird Hardware implementiert, es werden mit entsprechender Software die Verbindungen und Schnittstellen zu bestehenden Systemen an der Fakultät geschaffen und nicht zuletzt Lehrende und Studierende geschult und an die Nutzung herangeführt. Für die Umsetzung der Maßnahmen ist die Vernetzung mit Verantwortlichen der Fakultät, Mitarbeitern des Rechenzentrums und Vertretern verschiedener IT-Produzenten und -Dienstleister besonders wichtig.
Erste Ergebnisse stellen die bereits installierten interaktiven Tafeln in Seminarräumen und das in Planung befindliche Leitsystem in Form von Informationsbildschirmen dar.

An diesen Themen wird in der Maßnahme eInfrastruktur gearbeitet

  • Interaktive Tafeln in Semniarräumen
  • Digitales Leitsystem und Informationsangebot in den Gebäuden der Fakultät
  • Arbeitsplätze für Studierende mit Stromversorgung
  • Vergünstigte Hardware für Studierende zum jeweiligen Semesterbeginn

Ansprechpartner für eInfrastruktur:
Alexander Tscheulin
alexander.tscheulin@uni-hamburg.de

Aktuelle Beiträge der Maßnahme eInfrastruktur

ePUSH auf der Campus Innovation 2009

Die Campus Innovation 2009 in Hamburg stand unter dem Thema „Change 2.0 – Bildungsreformen im Wandel?!“ und befasste sich übergeordnet mit der Frage, wie Informations- und Kommunikationstechnologien die Umgestaltung der Institution Universität bereits beeinflusst haben und zukünftig mitgestalten werden.
Unser Projekt ePUSH war auf der Campus Innovation mit einem Stand vertreten, um uns vorzustellen, aktuelle Gedanken zum Themenkomplex „neue Medien – neue Studienmöglichkeiten“ aufzugreifen und so an der Ausbildung einer neuen Lehr- und Lernkultur an Universitäten mitzuwirken. Außerdem gestalteten wir den Track „eLearning“ maßgeblich mit. weiterlesen… »

Ganz digital mit analogen Kugelschreibern. Auch für Klausuren?

Digitaler Stift mit Dockingstation und speziellen BlöckenBei den Recherchen nach spannenden Technologien für Studium und Lehre im Rahmen meiner Maßnahme eInfrastruktur bin ich schon öfter auf digitale Stifte gestoßen, denen man es erst mal gar nicht ansieht.

Mit den Produkten von zum Beispiel livescribe, Paperium oder Oxford kann man wie gewohnt handschriftlich Dinge notieren. Diese Notizen werden beim Schreiben vom Stift gespeichert, können an den Rechner übertragen und nach einer Texterkennung durchsucht werden.

weiterlesen… »

Infoscreens im Von-Melle-Park 8

Infoscreen im FlurAnsicht der Personenauswahl im LeitsystemPrototyp des BildschirmgehäusesDie bereits verlegten Kabel

In Zusammenarbeit mit dem Medienkompetenzzentrum des Rechenzentrums der Universität Hamburg wird seit einiger Zeit am Konzept der Infoscreens gearbeitet. Die Informationsbildschirme werden im Rahmen des ePUSH-Projektes als erster Test in den Fluren der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft im Gebäude Von-Melle-Park 8 in den nächsten Wochen installiert sein. Zukünftig sollen an weiteren Orten der Fakultät und der gesamten Universität solche und größere Bildschirme zum Einsatz kommen.

Die Kabel für die Installation wurden bereits verlegt und ein Prototyp gefertigt, der den für öffentliche Gebäude sehr hohen Brandschutzbestimmungen entspricht. Studierende, Lehrende und Gäste haben bald in jedem Stockwerk die Möglichkeit sich interaktiv umfassend über laufende Veranstaltungen, Sprechzeiten und Wegbeschreibungen zu Räumen im Gebäude zu informieren. Zusätzlich werden im Wechsel aktuelle Beiträge von der Homepage der Fakultät und dem Webmagazin life angezeigt.

Mediennutzungsverhalten der Studierenden

Im Rahmen von ePUSH haben wir im Wintersemester 08/09 eine breit angelegte Befragung unter den Studierenden der Fakultät EPB durchgeführt. Unser Anliegen war es, zu genaueren Informationen über das Mediennutzungsverhalten der Haupt-Zielgruppe des Projektes zu gelangen. Daher fragen wir die Studierenden mit einem Fragebogen nach ihrem Nutzungsverhalten aktueller Medien sowie ihren Wünschen und Vorstellungen diesbezüglich. Wir werden die Befragung innerhalb der Projektlaufzeit halbjährlich wiederholen – die zweite Befragungswelle läuft momentan – um Prozesse sichtbar zu machen.

Visualisierung der Umfrageergebnisse zum Mediennutzungsverhalten

Ein konkretes Ziel dieser Untersuchung ist es auch, die Entwicklung der im Rahmen von ePUSH entwickelten Strukturen und Services zu überprüfen; also z.B. Infrastrukturen und Angebote wie life gezielt an den Interessen und Bedürfnissen der Studierenden ausrichten zu können. weiterlesen… »

ePUSH auf der Campus Innovation – Vortrag online

Das Thema der Campus Innovation 2008 war “Change – für die Bildung der Zukunft”. Wir haben dort in einem Vortrag erläutert, was wir mit dem Projekt ePUSH erreichen möchten – und welche Zwischenziele wir bereits erreicht haben. Die Videos aller Vorträge sind nun online auf Podcampus und auf den Seiten von Lecture2Go verfügbar.

weiterlesen… »

iPhone und iPod Touch (und Blackberry) im Universitätsnetz

iphoneconfigutility.jpgSpätestens seit es die Version zwei der iPhone/iPod Touch-Software gibt häuft sich der Wunsch mit diesen Geräten auch im WLAN der Universität Hamburg unterwegs zu sein. Nach nicht allzu langer Recherche habe ich gestern die Vorgehensweise entdeckt um sich im öffentlichen WLAN (UHH-WPA) mit der eigenen Kennung anzumelden. Damit kommen wir unserem Ziel näher, auch mit mobilen Geräten einen selbstverständlichen Zugang zu den Datennetzen zu ermöglichen.

weiterlesen… »

ePUSH bei der Campus Innovation 2008

Das NotebookcenterSoeben beginnt die Campus Innovation Hamburg 2008 mit den Eröffnungsworten der Präsidenten der Universität Hamburg. Das Projekt ePUSH ist auch dabei, zum einen mit einer Kurzpräsentation unseres Projekts von Christina Ferner am Freitag im Track eLearning um 9 Uhr. Zum anderen betreue ich in der Applelounge einen kleinen Informationsstand, der über unser im Rahmen der Maßnahme eInfrastruktur neu angeschafftes Notebookcenter informiert.

Ich würde mich freuen, mit einigen Interessierten vor Ort ins Gespräch zu kommen. Sprechen Sie mich gerne an.

NACHTRAG: weiterlesen… »

Der Infrarotstift – eine Anleitung zum Selberbau

Vor einiger Zeit berichteten wir über die Mobile interaktive Tafel mit dem Wii-Controler zum Eigenbau (siehe HIER).

Anhand dieser interaktiven Anleitung kann nun der Stift nachgebaut werden.

Zum Ansehen der Videos einfach mit dem Mauszeiger über die verschiedenen Bilder fahren und dort stehen lassen. Die Videoclips sind alle ungefähr eine Minute lang.

Bild vom Stiftbau

Alternativ gibt es die Anletung auch als Youtube-Video.

Mobile interaktive Tafel mit dem Wii-Controler zum Eigenbau

wiii_remote.jpgled_stift.jpgWie in meinem Beitrag zur BETT-Show zu lesen interessiere ich mich im Rahmen unseres Projektes unter anderem für interaktive Tafel-Systeme. Seit einiger Zeit sind nun bei Youtube Videos eines Ingenieurs namens Johnny Lee sehr beliebt, der den Controler (Fernbedienung, Eingabegerät) der Spieleconsole Wii für spannende Dinge zweckentfremdet. Man braucht nur noch eine Infrarotlichtquelle, idealerweise in der Form eines Stiftes, und schon hat man für ca. 50€ ein digitales Whiteboard bzw. zunächst eine Eingabemöglichkeit direkt am Bildschirm oder noch besser einer Projektion. Bei den üblichen Preisen für interaktive Whiteboards ist das eine Revolution.

weiterlesen… »

British Educational Technology Tradeshow

bettshow.jpgDoch nur Technik? Um mir einen Überblick zu verschaffen, was es auf dem Markt der Möglichkeiten der Bildungstechnologie alles gibt, habe ich am 10. und 11. Januar die BETT in London besucht. Mein besonderer Fokus war durch meinen Arbeitsbereich gegeben: Angemessene Infrastruktur in ihrer Ausprägung als Hardware, Software und Interfaces für reale und virtuelle Räume, in denen Bildung an der Universität stattfindet.

weiterlesen… »

-->