Frontbericht: Geisteswissenschaften und Computer – ein Krieg der Welten?

Prof. Dr. Jan Christoph Meister, Fachbereich Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften, Universität Hamburg: Seit C.P.Snows berühmter ‚Reed Lecture‘ werden Kunst und Geisteswissenschaften immer wieder als Repräsentanten einer Wissenskultur beschrieben, die angeblich im unversöhnlichen Gegensatz zur Wissenskultur der technischen Praxis und der Naturwissenschaften steht. Diese vermeintliche Frontstellung zwischen dem Geist und dem Digitalen müsste sich folgerichtig mit dem Einzug der Computertechnologie in die Praxis der Humanities noch zugespitzt haben. Die Vorlesung wird sich am Beispiel des neuen Methodenparadigmas ‚Digital Humanities‘ kritisch mit dieser These auseinandersetzen und – sie als unbegründet erweisen.

Kommentare sind geschlossen.

Top