04.06.2013: »Bildung und das Social Web: Mythen, Zumutungen, Potenziale«

Benjamin Jörissen ist Akademischer Rat am Institut für Pädagogik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2000 bis 2004 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Anthropologie und Erziehung, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, der Freien Universität Berlin tätig. Benjamin Jörissen promovierte zum Dr. phil. mit einer Dissertation zum Thema »Bild – Medium – Realität. Die Wirklichkeit des Sozialen und die Neuen Medien« (Datum der Disputation: 7. Februar 2005). Bis 2011 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg und Vertretungsprofessor für Erziehungswissenschaft – Angewandte Medienwissenschaft an der Universität der Bundeswehr München (von April 2009 bis März 2010).
Benjamin Jörissens Arbeitsschwerpunkte sind Medienbildung und erziehungswissenschaftliche Medienforschung, pädagogische Anthropologie sowie qualitative Bildungs- und Sozialforschung.

Weitere Informationen sind auf Benjamin Jörissens Homepage (Publikationen, Vorträge, Downloads, Übersicht über Lehre und Publikationen u.v.m.) zu finden.
Man kann ihm als @joeriben bei Twitter folgen.

Kommentare sind geschlossen.

Top