Wissen, wie alles zusammenhängt – Orientierungswissen im Informatikstudium

Prof. Dr. Arno Rolf, Fachbereich Informatik, Universität Hamburg: Die Informatik verfügt über einen stark ausdifferenzierten, für den Einzelnen nicht mehr vollständig zu überblickenden, aber für einen hohen Stand der Technik und ökonomischen Wohlstand notwendigen Methoden- und Theorieschatz. Durch diese Konzentration auf Expertenwissen droht jedoch ein „Wissen, wie alles zusammenhängt“ verloren zu gehen. Mit dem transdisziplinären Mikropolis-Modell wird das breit gestreute Verfügungswissen der Informatik um Orientierungswissen ergänzt. Damit wird ein Beitrag zum besseren Verständnis informationstechnischer Innovationen vor dem Hintergrund einer sich entwickelnden, globalen „Wissensgesellschaft“ geleistet.

Kommentare sind geschlossen.

Top