Kommunikation, Kollaboration und Networking in virtuellen 3D-Welten – Beispiele und Perspektiven wissenschaftlichen Arbeitens in Second Life

Hanno Tietgens, Büro X, Hamburg; Dr. Andreas Hebbel-Seeger, Universität Hamburg: Der „Campus Hamburg“ in der virtuellen Welt „Second Life“ entsteht in Zusammenarbeit mit den Hamburger Hochschulen auf Initiative der Medienagentur Büro X und bietet ein neues Forum für Forschung und Lehre am Wissensstandort Hamburg. Hamburg treibt mit diesem Projekt aktiv eine der spannendsten medialen Entwicklungen voran – den Weg zu einem dreidimensionalen Internet.Nach einer kurzen Einführung in Aufbau und Struktur der virtuelle 3D-Welt Second Life, reflektieren Hebbel-Seeger und Tietgens das erste Semester Lehre und Forschung auf dem Campus Hamburg und skizzieren die Nutzungsperspektiven, die sich aus der Deutung virtueller Welten als hoch immersive Lehr- und Lernumgebungen ableiten.

Kommentare sind geschlossen.

Top