11.12.2012 »Die Wissensgesellschaft – eine moderne Utopie«

Rudolf Kammerl, geb. 1971, ist seit Oktober 2008 Professor für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Medienpädagogik an der Universität Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Bildungs-, Lehr-/Lern- und Sozialisationsforschung im Kontext moderner Informations- und Kommunikationstechnologie. Rudolf Kammerl erlangte an der Philosophischen Fakultät der Universität … Weiterlesen

04.12.2012 »Kontrollverlust für Schule und Lehrer durch digitale Medien«

Jöran Muuß-Merholz ist Diplompädagoge mit den Schwerpunkten Medien und Bildungsorganisation. Von 2004 bis 2006 unterstützte Jöran die Friedrich-Naumann-Stiftung bei der Gründung, Konzeption, Aufbau und Organisation ihres Büros für Bildungsarbeit in Hamburg. Anfang 2006 gründete er gemeinsam mit Reinhard Kahl das Netzwerk „Archiv … Weiterlesen

27.11.2012 »Partizipatives Lernen mit digitalen Medien in der Schule«

Kerstin Mayrberger ist seit dem 01.10.2011 Professorin für Mediendidaktik am Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb) in der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät an der Universität Augsburg. Dort ist sie seit April 2012 Geschäftführende Direktorin des Instituts für Medien und Bildungstechnologie, sowie Studiengangsverantwortliche und Prüfungsausschussvorsitz … Weiterlesen

13.11.2012 »Open Educational Ressources«

Felix Schaumburg ist Lehrer für die Fächer Sozialwissenschaften und Chemie an der Gesamtschule Barmen in Wuppertal. Dort ist er täglich konfrontiert mit dem Aufeinandertreffen von Schule und digitalen Medien. In seinem Unterricht werden Smartphones und Laptops allerdings nicht verboten, im Gegenteil: Seine … Weiterlesen

Top