Archiv für 'Sommersemester 2010' Category

Weiterführende Vorlesung Kunstpädagogische Positionen

September 1st, 2010

Kunstpädagogische Positionen. Wirklichkeiten und Wirksamkeiten kunstpädagogischer Arbeit in der Schule. Es ist weitgehend unbekannt, welche Konzepte aus Kunsthochschulen und Universitäten im alltäglichen Unterricht des real existierenden Kunstpädagogen ankommen. Deshalb haben wir Hamburger Kunstpädagogen eingeladen im Dialog mit Studierenden etwas aus ihrer Arbeit vorzustellen, über ihre in der Arbeit montierten Konzepte zu berichten. Diese Vorlesung kann […]

Mit Rücksicht auf die Grenzen der Darstellbarkeit

September 1st, 2010

Examenskolloquium In vielen Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Kunstpädagogik und der Erziehungswissenschaft wird die Darstellung und die Darstellbarkeit des Forschungsprozesses und seiner Ergebnisse selber zu einem Gegenstand. Wieweit wird die Darstellung selber vom Gegenstand affiziert? Wie kann man Medienwechsel in den jeweiligen Arbeiten thematisieren? Der Titel ist der Traumdeutung Freuds entnommen. Arbeitsweisen: Vorstellung von Forschungsvorhaben, […]

FD Kunst weiterführend: Entwicklung kunstpädagogischer Fragestellungen aus den künstlerischen Studienarbeiten

März 1st, 2010

Kommentare/ Inhalte: Während des Studiums werden künstlerische Studienarbeiten angefertigt. Die dortigen Erfahrungen können Ausgangspunkt werden für Fragen an die Vermittlung von Kunst in pädagogischen Situationen. Hierzu ist eine Übersetzungsarbeit zu leisten. Zur Strukturierung dieser Übersetzungsarbeit ist es sinnvoll, sich auf vorhandene fachdidaktische Entwürfe zu beziehen (ablehnend, zustimmend, modifizierend), Vergleiche anzustellen zu den Erfahrungen mit eigenem […]

Individualität und Übertragung als Herausforderung für Bildungsinstitutionen. Psychoanalytische Untersuchungen

März 1st, 2010

Im alltäglichen wie im theoretischen Sprechens, wird oft selbstverständlich ein Individuum unterstellt, das über eine gewisse Autonomie und geschlossene Gestalt verfügt, sich selber lenkt, sich gegen Heteronomie zur Wehr setzen kann. Wenn ein Individuum zu wenig an Autonomie hat, so wird selbstverständlich angenommen, Aufgabe eines Pädago-gen sei es dem abzuhelfen. – Es geht zunächst nicht […]

Gesellschaftliche Bedingungen von Bildung und Erziehung: Herausforderungen der Bildungsinstitutionen durch die unvollendbare Demokratie

März 1st, 2010

Die Idee zu Seminar geht auf eine Anfrage von Studentinnen und Studenten aus der Zeit der Besetzung des Audimax zurück: Was ist denn eine demokratische Universität? Wie kann man sich die Demokratisierung einer Bildungsinstitution vorstellen? Wenn es an einem Verständnis der Demokratie hapert, kann das ein gutes Zeichen sein. Denn: Demokratie ist ein unvollendbares Projekt, […]