Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen (Pazzini 2012)

März 15th, 2014,

Cover_KunstReligion.indd

Silvia Henke, Nika Spalinger, Isabel Zürcher (Hg.):

Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen.

Ein kritischer Reader

Bielefeld: transcript, 2012

 

Bilden sich durch die sogenannte Wiederkehr des Religiösen in der bildenden Kunst heilige oder auch unheilige Allianzen? Dieses Buch thematisiert die Zusammenhänge von zeitgenössischer Kunst und Religion im Zeitalter des Postsäkularen, indem es das Feld zwischen privater Religiosität und kritischer Theologie auslotet. Die Beiträge zeigen auf, wie sich religiöse Fragen im säkularen Hochschulkontext als ästhetische Herausforderungen auch im konfessionellen Sinn bearbeiten lassen und welche Bedeutung künstlerischer Arbeit für die Vermittlung von Religion außerhalb von Kirche und Politik zukommt. Damit richtet sich das Buch nicht nur an Künstler/-innen, sondern auch an Kulturwissenschaft, Kunst- und Religionspädagogik, Theologie sowie Kuratorinnen und Kuratoren.

Darin Pazzini: Berühren, glauben, verinnerlichen: Notizen zu Psychoanalyse, Religion und Kunst, S. 43 – 60

 

Artikel der Herausgeberin Silvia Henke in der Neuen Zürcher Zeitung:

Als sei’s ein Wunder (erschienen am 29.03.2013)

Comments are closed.