Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

Mindmapping


Nicht nur für Studierende, auch für Lehrende stellen sogenannte Mind-Maps eine Erleichterung für die „Sortierung der Gedanken“ dar. Diese kognitive Technik kann sowohl für die Vorbereitung für Hausarbeiten und Klausuren, als auch für die kollaborative Arbeit in Seminaren verwendet werden. Mithilfe von medialen Mind-Map-Programmen kann die visuelle Ordnung und Strukturierung von Gedanken nun auch einfach am Computer umgesetzt werden.
Hier gilt es zwischen plattformunabhängigen (bzw. online im Browser verfügbar) und plattformabhängigen (nicht alle Downloads werden von allen Betriebssystemen akzeptiert) Mindmapping-Tools zu unterscheiden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.