Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

Rechtlich wünschenswert: Kleine Seminare, wissenschaftliche Projektarbeit, hochmobile Endgeräte

Es sind die üblichen, teils berechtigten Vorwürfe an die universitäre Lehre: Anonyme Massenveranstaltungen und überfüllte Seminare; mit Lehrverwaltung ausgelastete, schwer erreichbare Dozenten; sowie Lernen größtenteils nur für die nächste Prüfung.
In Kombination mit dem rechtlich weiterhin problematischen Einsatz digitaler Lehrmaterialien lassen sich aus den Schrankenregelungen des Urheberrechtsgesetz nun folgende Empfehlungen für die Lehre ableiten:

  • überschaubare Seminargrößen sowie eine engere, persönliche Beziehung zwischen Lehrenden und den Studierenden
  • ein Schwerpunkt auf projektbezogenem, wissenschaftlichen, kollaborativ-selbstorganisierten Arbeiten
  • der Einsatz hochmobiler digitaler Endgeräte zur Distribution, Bearbeitung und Archivierung von Lehr- und Arbeitsmaterialien

Google: Suchtipps

Üblicherweise reicht für eine schnelle Begriffsklärung die Eingabe eines Begriffs in das Google-Suchfeld. Google hält aber neben der erweiterten Suche und der Suche in spezifischen Textdomänen – wie z.B. bei ‚Google Scholar‘ für wissenschaftliche Artikel – ebenfalls eine einfache Syntax bereit, mit der sich Suchanfragen bereits im Suchfeld präzisieren lassen.

Wie ändert man als Moderator den Status von CommSy-Raum-Teilnehmern?

Moderatoren von CommSy-Räumen haben die Möglichkeit, Teilnehmer für den Raumzugang zu sperren – wenn sie z.B. aus dem Seminar ausgeschieden sind – , sie und deren Einträge zu löschen – falls diese z.B. aus datenschutzrechtlichen Gründen auf die Entfernung ihrer Beiträge bestehen – oder ihnen den Status von Moderatoren zu geben – z.B. wenn ein studentischer Tutor den Raum mitbetreuen und dort Teilnehmer freischalten können soll.

Wie erstellt man eine Kopie eines CommSy-Raums?

Manche Lehrveranstaltungen finden wiederholt statt, wobei die Inhalte, Materialien oder Schlagworte des entsprechenden EduCommSy-Raumes unverändert bleiben können. Für bestimmte Module, die parallel von mehreren TutorInnen betreut werden – z.B. aus dem ABK-Bereich -, werden identische Kopien zum Semesterstart benötigt.

Wie löscht man als Moderator eigene Commsy-Räume?

Räume zu Testzwecken, irrtümlich angelegte Räume oder Räume, die aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mehr im CommSy stehen sollen, können vom Ersteller/Moderator gelöscht werden. Es gibt hier zwei Möglichkeiten, Projekt- und Gemeinschaftsräume in EduCommSy zu löschen, nachdem Sie sich in EduCommSy eingeloggt haben.

Wie kopiert man Materialien zwischen CommSy-Räumen?

EduCommSy wird in vielen Seminaren als virtueller Seminarordner genutzt. Die Materialien werden dafür von den Studierenden üblicherweise auf den eigenen Rechner herunter geladen und/oder ausgedruckt.
Wie geht man nun vor, wenn man die Materialien im persönlichen Raum („Mein persönlicher Raum“ im Raum-Auswahl-Menü) für das spätere Studium archivieren oder als Anregung in den Materialordner in einem anderen EduCommSy-Raum übertragen möchte?
Diese Frage betrifft natürlich auch DozentInnen, die ihre per Auftrag digitalisierten Texte aus dem virtuellen Raum des mms-elb „abholen“ und in ihren Seminarraum kopieren möchten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.