Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

Projektstart: FörMig-Online

Ziel des Projekts unter der Federführung von Prof. Dr. Ingrid Gogolin und Ute Michel ist die Entwicklung eines eLearning-Moduls als Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte in Schulen der Sekundarstufe I.
Die Grundlagen dafür gehen aus einem Projekt hervor, das im Rahmen des Modellprogramms FÖRMIG – Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund – durchgeführt wird. Hier werden ab dem Schuljahresbeginn 2007/2008 für ein Schuljahr Konzepte der durchgängigen Sprachförderung in sieben Schulen der Sekundarstufe I quasi-experimentell erprobt. Im Zentrum dieser Entwicklung steht die Förderung bildungssprachlicher Fähigkeiten in sprachlich heterogen zusammengesetzten Lerngruppen. Der besondere Akzent liegt dabei auf der Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund, die in der Regel zweisprachig sind und für die das Deutsche die Zweitsprache ist.

Redner und Präsentation synchron aufnehmen

GMW-Tagung Poster unbenannt-1.jpg
Medienunterstütze Vorträge wie die der GMW-Tagung 2007 bringen das Problem mit sich, dass die Informationsübertragung neben der Sprache auch auf Präsentationssoftware, Animationen, Webbeispiele etc. sowie dem Abbild des Sprechers, seiner Mimik, Gestik etc., aufbaut.
Der Nutzers wechselt dabei mit seiner Aufmerksamkeit zwischen zwei Bildkanälen bzw. ihm werden redaktionell gesteuert zwei Bildkanäle im Wechsel gezeigt.
Allerdings: Bei redaktionellen Schnitten zwischen Redner und Folien wird der Nutzer in seinem Aufmerksamkeitsfokus stark gegängelt; andererseits kann es bei der Bild-im-Bild-Darstellung zur Verdeckung relevanter Bildinformationen kommen, weiterhin erschwert die nötige Synchronisation später beim Schneiden die Zusammenführung der Spuren.
Welche Lösungen bieten sich an?

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.