Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

Seminare digital gestalten – ein Leitfaden

Wenn Sie ein Seminar digitalisieren möchten, stehen Sie vor der Herausforderung, auch ohne regelmäßige Treffen den Studierenden Möglichkeiten zur Diskussion, zur Reflexion und zur diskursiven Auseinandersetzung mit einem Thema zur Verfügung zu stellen. Ebenso erlangen gewisse Themenbereiche, so wie die kontinuierliche und klare Aufgabenstellung, das Kreieren von Verbindlichkeiten und  das Ermöglichen und Initiieren von stetiger Partizipation an erhöhter Relevanz in einem rein digitalen Lernsetting. In dem folgenden Zeitstrahl haben wir für Sie Hilfestellungen für die Planung und Umsetzung Ihrer digitalen Seminare zusammengestellt – mit konkreten Vorschlägen für gut funktionierende Tools und Werkzeuge. Der Schwerpunkt liegt auf asynchron gestalteten diskursiv-reflexiven Lernszenarien mit synchronen Anteilen.

Als Lernplattformen für digital basierte Seminare empfehlen wir entweder OpenOLAT oder MS Teams. Beide Tools sind für Einzelarbeit, kollaborative Arbeitsformen und Feedbackschleifen geeignet. Jeder der beiden Plattformen ist ein eigener Zeitstrahl gewidmet, der durch das gesamte Semester führt. Bei konkreten Anliegen können Sie jederzeit auch direkt zu einem Thema springen und sich einen der Umsetzungstipps ansehen.

Die ersten drei Punkte der Zeitstrahlen erklären in etwas tieferem Detail das didaktische Konzept und die Navigation im Zeitstrahl.
Der Zeitstrahl ist für die Nutzung im Vollbildmodus ausgelegt, kann aber auch im kleinen Fenster genutzt werden.

(Sie finden hier bereits den Zeitstrahl für MS Teams, der Zeitstrahl für OpenOLAT folgt in Kürze)

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.