Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft
Laptop mit Kamera

Vorlesung digitalisieren

Sie wollen Ihre Vorlesung digitalisieren? Kein Problem!

Digitalisierung

Sie brauchen grundsätzlich

  1. Ihre digitalen Präsentationsfolien,
  2. einen Rechner (PC, Notebook) und
  3. ein Mikrofon.

Und dann können Sie einer der auf dem eLearning-Portal dargestellten Möglichkeiten nutzen: https://www.uni-hamburg.de/elearning/aktuelles.

U.a. geht das auch mit dem Smartphone oder Tablet. Siehe: https://www.podcampus.de/nodes/RLvPD

Als Ergebnis erhalten Sie ein Video oder Audio Ihrer Vorlesung, welches Sie noch Ihren Teilnehmenden zugänglich machen müssen.

Veröffentlichung

Audio und Video (Dateigröße bis 50 / 150 MB)

Audiodateien und Videodateien, welche eine Dateigröße von 50 bzw. 150 MB nicht überschreiten, können Sie direkt in die Lernplattformen EduCommSy und OpenOLAT oder auch direkt bei STiNE (Anleitung als PDF) hochladen.

Achtung: Die aktuellen Upload-Limits der verschiedenen Systeme werden vom RRZ noch entsprechend angepasst. Aktuell:

  • EduCommSy: 150 MB
  • OpenOLAT: 150 MB
  • STiNE: 50 MB

Video (Dateigröße ab 50 / 150 MB)

Videos mit einer Dateigröße über (oder gleich) 50 bzw. 150 MB können Sie über Lecture2Go (Anleitung im Web) weltweit oder mit Passwortschutz veröffentlichen, welches Sie dann Ihren Teilnehmenden mitteilen müssen.

Aufgrund von technischen Restriktionen (u.a. Upload-Beschränkungen), können Sie Ihre Video nicht direkt über die folgenden Systeme veröffentlichen:

  • EduCommSy
  • OpenOLAT
  • FIONA (Homepage unserer Fakultät)
  • STiNE

Aber Sie können in den Systemen natürlich gerne auf Ihr Video in Lecture2Go verlinken und ggf. Ihren Teilnehmende das Passwort zu den Videos in den Systemen kommunizieren.

Digitale Skripte

Neben der Erstellung von Videos können Sie auch digitale und interaktive Skripte erstellen. Siehe: https://lab.min.uni-hamburg.de/ds-workshop.

Pragmatische Didaktik

Ideen zu pragmatischem Handel in der Lehre erhalten Sie hier vom HUL:

Texte digitalisieren

Texte digitalisieren können Sie

  1. über den Campuslieferdienst der Bibliotheken,
  2. mit den neuen Druckern des RRZ und Scan4Me,
  3. mit unserem Buchscanner in VMP8, 517 oder
  4. durch das Medienzentrum.

Campuslieferdienst

Sie können Aufsätze aus Zeitschriften und Büchern bestellen, die im Katalogplus mit der Campuslieferdienst-Bestellfunktion versehen sind. Es wird innerhalb von drei Werktagen (ohne Sonnabend) an Ihre Mailadresse ein Link zu einem Downloadserver verschickt. Wenn der gewünschte Titel nicht lieferbar ist, werden Sie per E-Mail informiert.

Und so geht es:

  1. https://katalogplus.sub.uni-hamburg.de
  2. Mit der Bibliotheksausweisnummer und Passwort über „Anmelden“ (rechts oben) einloggen.
  3. Gewünschtes Werk suchen.
  4. Auf der Detailsseite auf das „Liefern“-Symbol (ein gekipptes „L“) klicken.
  5. Im nachfolgenden Formular mindestens die Seiten angeben, die Sie brauchen. Achtung: Für jeden Aufsatz / jedes Kapitel bitte eine eigene Bestellung auslösen.
  6. [Bestellen] anklicken.

Drucker des RRZs (Scan4Me)

Mit der Scan4Me-Funktion der neuen Drucker können Sie schnell und qualitativ gut, mehrere Seiten einscannen. Sie brauchen dazu

  • einen neuen Drucker des RRZs von Triumph Adler (TA),
  • Ihre neue Copycard und
  • optional einen USB-Stick

und folgen dann diesen kurzen Anleitungen:

Buchscanner (VMP8, 517)

In Raum 517, Von-Melle-Park 8, gibt es einen frei zugänglichen Buchscanner. Mit ihm können gebundene Bücher in PDF-Dateien umgewandelt werden. Für die Nutzung ist ein USB-Stick ist erforderlich.

Melden Sie sich gerne bei der MZ-Info (VMP8, 514) oder per E-Mail medienzentrum[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de an.

Medienzentrum

Sollten die von Ihnen gewünschten Werke nicht im Katalog der Stabi sein, Sie diese auch nicht mit den neuen Druckern des RRZs und unserem Buchscanner digitalisieren können, dann können Sie sich gern an das Medienzentrum wenden.

Aber Achtung: In Qualität, Leistung und Schnelligkeit können wir es nicht mit den drei oberen Optionen aufnehmen, d.h. Sie müssen mit längeren Wartezeiten rechnen.

medienzentrum[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.