Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft
Mehrere Figuren in Form eines Quadrates überwinden verschiedene Hindernisse in Form von Bergen und einem Fluss. Ein paar der Figuren haben es bereits geschafft.

Digital Prüfen – ein Leitfaden

Da aktuell an der Universität Hamburg keine Prüfungen vor Ort durchgeführt werden dürfen, möchten wir Ihnen Hilfestellung anbieten bei der Durchführung digitaler Klausurersatzformate – für den Fall, dass Sie bisher als Prüfung eine Klausur geplant hatten und nicht auf ein anderes Prüfungsformat ausweichen möchten.

Bitte beachten Sie für die Lehramtsstudiengänge für Ihre Planungen den Beschluss des dPLA zu schriftlichen Onlineprüfungen als Ersatz für eine Klausur.

Ein Hinweis vorab: Unser Ziel ist es, einen möglichst reibungslosen Ablauf der Prüfungen für Sie, aber auch für die Studierenden, zu gewährleisten. Um bei technischen Probleme schnell handeln zu können, werden alle ‘Onlineklausuren’ bzw. Take Home Exams während der Durchführung durch uns als technischen Support begleitet. So können wir sofort mit dem RRZ Kontakt aufnehmen oder den Studierenden technische Hilfestellung leisten.
Wir möchten Sie daher bitten, sich einmal kurz mit uns per Mail (elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de) abzustimmen, auch wenn Sie bereits selbständig mit der Planung bzw. Umsetzung begonnen haben und bei der Vorbereitung keinen Support benötigen.

Planung einer digitalen Prüfung

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie konzeptionelle und organisatorische Fragen haben oder Beratung bei der Planung Ihrer digitalen Prüfung benötigen! Wir klären Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch via Zoom.

Wenn Sie keine persönliche Beratung benötigen, finden Sie auf dieser Seite die wichtigsten Informationen zur Planung und Umsetzung einer digitalen Prüfung an der Fakultät für Erziehungswissenschaft.

Generelle Informationen zu Take Home Exams an der UHH

Wenn Sie sich grundlegend und umfassend über die Möglichkeiten zur Durchführung digitaler Klausurersatzformate informieren möchten, finden Sie unter https://www.uni-hamburg.de/elearning/methoden/online-pruefen/take-home-exams.html umfangreiche Ausführungen zu rechtlichen, konzeptionellen und organisatorischen Fragen sogenannter Take Home Exams, d.h. Prüfungen, die ohne Aufsicht in einem bestimmten Zeitraum durchgeführt werden. Diese Informationsseite wurde fakultätsübergreifend und unter Beteiligung des HUL und der Rechtsabteilung der UHH zusammengestellt.

Leitfragen zu Organisation und Technik

Als eine Art Checkliste für das an der Fakultät für Erziehungswissenschaft durch das Studienbüro und das Studiendekanat empfohlene Vorgehen stellen wir im Folgenden einige Leitfragen mit kurzen Hinweisen zur Planung, Vorbereitung und Umsetzung einer digitalen Prüfung an der Fakultät für Erziehungswissenschaft für Sie bereit. Diese Leitfragen sollen Ihnen helfen, einen Überblick über die Möglichkeiten zur Umsetzung zu erhalten – bei darüber hinausgehenden, konkreten Fragen helfen wir gerne persönlich weiter. Schreiben Sie uns eine Mail an elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de

1. Welches Prüfungsformat möchten Sie wählen?

Als Klausurersatzleistung in Form eines Take Home Exams bieten sich folgende Prüfungsformate an, die sich in OpenOlat gut abbilden lassen und vom Studienbüro der EW als Klausurersatzformate empfohlen werden:

  • Textorientierte Aufgabenstellung – Bearbeitung offline
    Die Studierenden laden sich die Aufgabenstellung herunter (als Textdokument, z.B. Word oder auch als PDF-Datei).
    Die Bearbeitung erfolgt offline am eigenen Computer in einem Textverarbeitungsprogramm (Word, OpenOffice…).
    Nach einer festgelegten Bearbeitungszeit laden die Studierenden ihre Abgabe zusammen mit einer Eigenständigkeitserklärung wieder hoch.
    Vorteil: Nutzung der gewohnten Arbeitsumgebung für die Studierenden, keine durchgängige Internetverbindung nötig.
  • Aufgabenstellung als PDF-Formular, verschiedene Fragetypen möglich – Bearbeitung offline
    Die Studierenden laden sich die Aufgaben als barrierefreies PDF herunter. Die Aufgaben können dabei, neben textbasierten Fragen, auch als Single oder MultipleChoice, Tabellen o.ä. gestellt werden.
    Die Bearbeitung erfolgt offline am eigenen Computer mit Acrobat Reader
    Nach einer festgelegten Bearbeitungszeit laden die Studierenden ihre Abgabe zusammen mit einer Eigenständigkeitserklärung wieder hoch.
    Vorteil: Gängige Klausurformate können digital durchgeführt werden, Nutzung der gewohnten Arbeitsumgebung für die Studierenden, keine durchgängige Internetverbindung nötig.
  • Onlinetest in OpenOlat, verschiedene Fragetypen möglich – Bearbeitung online
    Die Studierenden bearbeiten online in OpenOlat eine Onlineklausur. Dabei stehen verschiedene Fragetypen wie z.B. Single oder Multiple Choice, Matrix, Kprim… zur Verfügung.
    Die Aufgaben können den Studierenden randomisiert und in unterschiedlicher Reihenfolge zugewiesen werden.
    Vorteil: Gängige Klausurformate können digital durchgeführt werden. Die Auswertung kann (teil-)automatisiert durchgeführt werden. Ein Austausch der Studierenden untereinander kann erschwert werden.
    Nachteil: Aufgrund der durchgängig notwendigen Internetverbindung ist die Störanfälligkeit höher. Die Barrierefreiheit ist nicht ohne weiteres gegeben.

2. Wie möchten Sie das technisch umsetzen?

Für die technische Umsetzung stehen in OpenOlat zwei Varianten zur Verfügung:

  1. Aufgabenbaustein: Download der Aufgabe in OpenOlat, Bearbeitung offline, fristgerechte Abgabe via OpenOlat – hierfür haben wir eine Vorlage erstellt, die Sie kopieren und an Ihre Bedürfnisse anpassen können.
  2. Testbaustein: Online-Bearbeitung eines Tests – aufgrund der Vielfalt der Nutzungsmöglichkeiten begleiten wir hier die Einrichtung individuell.

Bei der Einrichtung bzw. Anpassung unterstützen unsere eTutor*innen Sie gerne persönlich – schreiben Sie einfach eine Mail an elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de

OpenOlat-Vorlage – Aufgabenbaustein
Mit dieser Vorlage können Sie Studierenden die Aufgabenstellung bzw. die die Klausurfragen im PDF-Format in OpenOlat zum Download bereitstellen. Den Bearbeitungszeitraum und den Zeitraum, in dem die Studierenden Zugriff auf die Aufgabenstellung haben, können Sie festlegen. Die Studierenden bearbeiten die Aufgaben offline auf dem eigenen Computer und laden die Abgabe wieder hoch. Sämtliche Aktionen der Studierenden werden protokolliert, so dass auch der Abgabezeitpunkt dokumentiert ist.
Eine Anleitung für die Studierenden zur Durchführung der Prüfung sowie die Eigenständigkeitserklärung sind in der Vorlage bereits enthalten.
Hier gelangen Sie zur Vorlage in OpenOlat

OpenOlat – Testbaustein für einen Onlinetest
Da die Einrichtung des Testbausteins in OpenOlat recht komplex ist, unterstützen wir Sie gerne direkt bei der Einrichtung Ihrer Prüfungsumgebung – eine Vorlage ist für diesen Fall nicht sinnvoll nutzbar.

3. Wie informieren Sie die Studierenden?

  • Teilen Sie Ihren Studierenden so früh wie möglich die Rahmenbedingungen für die Prüfung mit.
  • Bereiten Sie Ihre Studierenden auf die technische Durchführung vor, idealerweise bieten Sie im Vorfeld einen technischen Probedurchlauf an. Dazu können Sie eine Kopie Ihres fertig vorbereiteten Prüfungsraums erstellen.
  • Geben Sie den Zugang zum Prüfungsraum einige Tage vor der eigentlichen Prüfung frei. Es verschafft den Studierenden Sicherheit, sich bereits im Vorfeld im Raum zu orientieren und den Ablauf der Prüfung zu durchdringen. Die eigentliche Prüfungsaufgabe halten Sie hierbei natürlich noch verdeckt. Während der Prüfung kann dann der Fokus komplett auf der Bearbeitung der Prüfungsaufgabe liegen.
  • Weisen Sie Ihre Studierenden darauf hin, dass im Falle technischer Probleme bei der Durchführung der Prüfung eine Wiederholung möglich ist. Die Studierenden müssen Ihnen hier glaubhaft versichern, dass sie aufgrund technischer Probleme nicht (vollständig) teilnehmen konnten.
  • Machen Sie die Studierenden auf die Notwendigkeit der Eigenständigkeitserklärung aufmerksam und lassen Sie die sie diese schon im Vorfeld vorbereiten.
  • Machen Sie Ihre Studierenden auf die Möglichkeit aufmerksam, dass zur Not auch Räumlichkeiten und Laptops in der Universität zur Verfügung gestellt werden können. Dort schreiben die Studierenden die gleiche Prüfung ohne Aufsicht. Hierzu müssen die Studierenden Ihren Bedarf bei Birgit Veelders (Birgit[dot]veelders[at]uni-hamburg[dot]de) anmelden.
    Das Präsidium hat beschlossen, dass für die Studierenden mindestens bis Ende März keine Möglichkeit besteht, Räume an der Universität zu nutzen. Wir werden Sie über neue Entwicklungen zu diesem Thema informieren.
    Wenn Studierende über keinen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung haben, stehen an der Universität hierzu Räume zur Verfügung. Eine Betreuung oder die Nutzung universitärer Technik ist hier jedoch nicht möglich. Bitte wenden Sie sich hierzu an Birgit Veelders (birgit[dot]veelder[at]uni-hamburg[dot]de).

Informationsmaterialien für Studierende

Um Ihnen die Kommunikation zu erleichtern, haben wir einige Informationsmaterialien für Studierende für Sie vorbereitet, die Sie gerne für sich anpassen und nutzen können:


Word-Vorlage zur Durchführung eines Take Home Exams
In dieser Vorlage haben wir alle relevanten Informationen zur Durchführung eines Take Home Exams zusammengestellt. Diese können Sie mit Ihren Veranstaltungsdetails und Links ergänzen.


Flyer mit generellen Informationen – Bearbeitung offline
Wenn Sie Take Home Exams mit dem Aufgabenbaustein in OpenOlat erstellen, (d.h. die Studierenden bearbeiten die Aufgaben offline), nutzen Sie gerne auch diesen digitalen Flyer, den Sie hier herunterladen können:


Flyer mit generellen Informationen – Bearbeitung online
Wenn Sie einen Onlinetest durchführen, gibt es eine Version mit einem Hinweis darauf, dass durchgängig eine stabile Internetverbindung notwendig ist.


Videotutorial zur Durchführung der Prüfung in OpenOlat
Zur Vorbereitung der Studierenden auf den Ablauf einer digitalen Prüfung in OpenOlat haben wir zudem ein Tutorial erstellt.


4. Wie gelangen die Studierenden in den Prüfungsraum?

Wie unter normalen Bedingungen auch, liegt es in der Verantwortung der Studierenden, sich in STiNE zur Prüfung anzumelden und dann rechtzeitig im Prüfungsraum zu erscheinen. Für die digitale Prüfung erstellen Sie dazu einen Link zu Ihrem OpenOlat-Raum und vergeben ein Passwort. Senden Sie Ihren Studierenden den Link und das Passwort über STiNE rechtzeitig zu und machen diesen auch über Ihre Lernplattform bekannt.

5. Welche Form von Support und Unterstützung bieten Sie den Studierenden während der Prüfung an?

Es bietet sich an, während der Prüfung für die Studierenden einen Kommunikationskanal für inhaltliche Fragen anzubieten, z.B. via Zoom.

Die Mitarbeiter*innen des eLearning Büros stehen bei jeder Prüfung per Mail, Telefon und Zoom als Ansprechpartner für technische Probleme zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, hierfür rechtzeitig mit uns in Kontakt zu treten.

Korrektur und Rückgabe

Wir möchten Sie darum bitten, auch die Korrekturen der Prüfungen digital durchzuführen. Hier finden Sie Anleitungen für verschiedene Varianten, die digitale Klausur zu korrigieren – sowohl am Computer und mit der Tastatur als auch mit einem Stift am Tablet, da hier der analoge Weg am besten imitiert werden kann.

Die korrigierten Prüfungen können dann in OpenOlat wieder hochgeladen und damit auch längerfristig archiviert werden. Sie können den Studierenden über diesen Weg auch Einsicht in die korrigierten Arbeiten geben. Es ist aber auch möglich, die Dateien wieder hochzuladen aber den Zugang für Studierende zu sperren.

Beratung und Hands-on Support durch eTutor*innen

Wie auch in den letzten beiden Semestern stehen Ihnen auch für die digitalen Prüfungen unsere kompetenten eTutor*innen wieder mit Rat und Tat zur Seite. Schreiben Sie uns einfach eine Email an elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.