Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft
symbolische Strichmännchenszene

Hybride Lehre – Hinweise zur Umsetzung

Ab dem Wintersemester sind, neben der digitalen Lehre, auch wieder Präsenzveranstaltungen möglich. Dabei kann es nötig sein, dass ganze Lehrveranstaltungen oder auch nur einzelne Termine so gestaltet werden, dass Studierende sowohl in Präsenz als auch digital zugeschaltet teilnehmen können.

Im folgenden finden Sie einige wichtige Hinweise für die technische Durchführung hybrider Veranstaltungen.

I. Welche technische Ausstattung gibt es in den Räumen der EW?

Die Räume an der Fakultät für Erziehungswissenschaft sind technisch unterschiedlich ausgestattet, so dass nicht in allen Räumen ohne Weiteres hybride Seminare durchgeführt werden können. Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen hier zur Verfügung:

a. Seminarräume der Fakultät mit neuer Seminarraumtechnik inkl. fest installierter Videokonferenztechnik

Einige Seminarräume der Fakultät sind bereits mit einer neuen Seminarraumtechnik ausgestattet, die über eine Raumkamera und ein Raummikrofon verfügt. In diesen Räumen können Sie auch ohne zusätzliche Technik hybride Seminare durchführen. Eine Liste der Räume, in denen diese neue Seminarraumtechnik verbaut ist finden Sie unter https://www.ew.uni-hamburg.de/service/medienzentrum/2-digitale-arbeit/seminarraeume.html – es sind alle Räume mit Touch-TV 2.

b. Mobile Videokonferenzsysteme für die flexible Nutzung in kleineren Räumen

Für hybride Veranstaltungen im Rahmen von Seminaren, Teamsitzung etc., wurden vom Medienzentrum mobile Videokonferenzsysteme (Logitech Group) angeschafft, die auch ohne technische Einweisung einfach aufgebaut und flexibel genutzt werden können. Eine bebilderte Anleitung zum Aufbau sowie organisatorische Hinweise zur Durchführung hybrider Veranstaltungen liegen jedem Set bei – beides können Sie auch hier bei Bedarf herunterladen:

Die mobilen Videokonferenzsysteme wurden an alle Arbeitsbereiche der Fakultät verteilt. Wenden Sie sich an Ihr Geschäftszimmer bzw. die Leitung Ihres Arbeitsbereichs, wenn Sie ein Set nutzen möchten.

Kurzzeitausleihe eines einzelnen Videokonferenzsystems:
Wenn Sie für eine einzelne Veranstaltung ein zusätzliches Videokonferenzsystem benötigen, schreiben Sie uns eine Mail an elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de mit dem Zeitfenster, in dem Sie das Set benötigen. 


c. Hörsaal mit neuer medialer Hörsaalausstattung

Der Anna-Siemsen-Hörsaal wurde zum Wintersemester durch das RRZ technisch so ausgestattet, dass Sie einen Live-Stream bzw. eine Aufzeichnung Ihrer Vorlesung mit Hilfe der fest installierten Technik durchführen können. Hierfür empfiehlt es sich, eine technische kompetente Person zur Betreuung der Veranstaltung hinzuzuziehen. Leider kann das Medienzentrum hier keinen Support gewährleisten. Für die technische Betreuung des Anna-Siemsen-Hörsaals ist das RRZ zuständig.  

II. Tipps zur Umsetzung hybrider Veranstaltung

Die folgenden Hinweise zur Durchführung hybrider Veranstaltungen sind auf die Nutzung des mobilen Videokonferenzsystems Logitech Group bzw. die Verwendung der neuen Seminarraumtechnik ausgerichtet. Diese sind beide gut geeignet, hybride Veranstaltungen in Seminarräumen durchzuführen.

a. Wie gestalte und organisiere ich den Seminarraum?

Hinweise

  • Wichtig ist, dass Sie als Lehrende:r  immer gut sichtbar sind. Nutzen Sie ggf. die Möglichkeit, bestimmte Kamerapositionen abzuspeichern. So können Sie mit einem Klick die Kamera schnell zu sich zurückholen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht weiter als 6m von dem Mikrofon entfernen, um auch für die digital zugeschalteten Studierenden immer gut hörbar zu sein.
  • Wenn Sie vorhaben, Ihre Veranstaltung aufzuzeichnen, müssen Sie darauf achten, dass die Kamera immer so eingestellt ist, dass ausschließlich Sie als Lehrende:r aufgezeichnet werden. 
  • Nutzen Sie bei einem Live-Stream ohne Aufzeichnung die Fernbedienung, um bei Bedarf auch die Teilnehmenden Ihrer Lehrveranstaltung mit ins Bild holen zu können.

Troubleshooting für hallige Räume

Nachhall stellt ein Problem bei der Tonübertragung in größeren Seminarräumen dar. In VMP 8, R. 504 ist der Einsatz der Logitech Group aufgrund des Halls nicht möglich.

In VMP 8, R.05 und R. 06 müssen sowohl in den Einstellungen am Computer als auch in der Raumgestaltung angepasst werden. Im Folgenden finden Sie einige Hinweise um mit Tonproblemen als Resultat von Halligkeit umgehen zu können:

  • Öffnen Sie die Audioeinstellungen in Zoom (unten links beim Mikrofonsymbol) und klicken Sie auf Hintergrundgeräusche -> Unterdrückung -> Niedrig.
  • Entfernen Sie sich nicht mehr als 4 Meter vom Mikrofon und achten Sie darauf immer direkt zum Mikrofon zu sprechen.
  • Stellen Sie die Tische im Raum so auf, dass sowohl Sie als auch die Studierenden so nah wie möglich am Mikrofon positioniert sind (z.B. in einem „U“ um das Mikrofon herum mit einem Abstand von ca. 2 Metern).
  • Erbitten Sie eine Art Redeetikette von Seiten der Studierenden, bei der immer in Richtung des Mikrofons gesprochen wird und die Studierenden einzeln sprechen.

b. Soll die Veranstaltung live gestreamt oder aufgezeichnet werden?

Variante 1: Live-Stream ohne Aufzeichnung 

  • Wenn Sie die Veranstaltung nicht aufzeichnen, können Sie, wie aus der digitalen Lehre bereits gewohnt, eine Zoom-Konferenz durchführen. 
  • Die Studierenden können wie bisher auch mit oder ohne Kamera an der Veranstaltung teilnehmen und sich sowohl via Audio oder schriftlich im Chat an den Diskussionen der gesamten Veranstaltung beteiligen.
  • Die gesamte Veranstaltung, d.h. auch Bild und Wortbeiträge der Studierenden in Präsenz, können gestreamt werden.

Hinweise: 

  • Achten Sie darauf, dass Sie die Wortbeiträge von Studierenden, die sich mehr als 6m entfernt vom Mikrofon der Videokonferenzanlage befinden, immer noch einmal kurz für die digital zugeschalteten Teilnehmenden wiederholen. 
  • Es empfiehlt sich, eine Person als (Zweit-) Moderation mit hinzuzuziehen, die die Beiträge und Meldungen der digital zugeschalteten Studierenden im Blick behält und diese in die Diskussionen vor Ort integriert.

Variante 2: Aufzeichnung der Präsenzveranstaltung mit oder ohne Live-Stream

Auch für die reine Aufzeichnung eignet sich das mobile Videokonferenzsystem Logitech Group. Diese verfügt über eine qualitativ hochwertige und individuell einstellbare Kamera sowie über ein exzellentes Mikrofon, so dass Sie kein Ansteckmikrofon benötigen, so lange Sie sich nicht weiter als 6 m vom Mikrofon entfernen. 

Folgende Regelungen aus der Dienstanweisung müssen Sie zwingend beachten: 

  • Nur der:die Lehrende darf aufgezeichnet werden.
  • Bei der Nutzung von Zoom zur Aufzeichnung muss immer ein Webinar eingerichtet werden. Die Aufzeichnung einer normalen Zoom-Konferenz ist an der UHH nicht gestattet. 

Lizenzen für die Einrichtung von Webinaren in Zoom können Sie im RRZ beantragen unter https://www.rrz.uni-hamburg.de/beratung-und-kontakt/antragsformulare/zoom-webinar.html

  • Wortmeldungen und Nachfragen von Teilnehmenden sind nur schriftlich im Chat erlaubt. Studierende dürfen weder in Bild noch in Ton aufgezeichnet werden.

Hinweise: 

  • Es empfiehlt sich, eine Person als (Zweit-) Moderation mit hinzuzuziehen, die die Beiträge aus dem Chat in die Präsenzveranstaltung einbringen kann. Ggf. können diese Aufgabe auch Studierende übernehmen

c. Wie kann es gelingen, dass digital zugeschaltete Studierende gleichberechtigt mit Studierenden in Präsenz an der Veranstaltung teilnehmen können?

  • Stellen Sie alle Materialien immer vor der Veranstaltung digital zur Verfügung.
  • Bemühen Sie sich um schriftliche Arbeitsaufträge. Nutzen Sie hier entweder eine per Zoom geteilte Präsentation und/oder die Lernplattform.
  • Versuchen Sie, wenn möglich, digitale Tools zur Zusammenarbeit und Ergebnissicherung zu nutzen wie z.B. Collaboration Boards (Collaboard, Padlet etc.). oder kollaborative Texterstellung (z.B. OnlyOffice). Studierende in Präsenz benötigen hierfür mobile Endgeräte, mit denen Sie gut arbeiten können. Denken Sie daran, die Studierenden hier rechtzeitig zu informieren.
  • Es empfiehlt sich, Gruppenarbeiten in rein digitalen Gruppen sowie in Präsenzgruppen zu organisieren. Mithilfe digitaler Tools können die Studierenden die Ergebnisse für alle zugänglich festzuhalten.
  • Wenn Sie analoge Präsentationen wie z.B. die Tafel oder eine Metaplanwand verwenden, stellen Sie die Kamera so ein, dass die analogen Inhalte bildfüllend übertragen werden. Sie können sich hierzu im Vorfeld die entsprechende Kameraposition in der Logitech Group abspeichern. Drücken Sie dazu lange auf eine der Zahlen auf dem Bedienfeld des Speakerphone.

Bei Fragen sprechen Sie uns jederzeit gerne an! 

Wenn Sie Unterstützung bei der Planung Ihrer Veranstaltung benötigen oder eine Einführung in kollaborative digitale Tools wünschen, schreiben Sie uns eine Mail an elb[dot]ew[at]uni-hamburg[dot]de. Wir stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.