Medienzentrum der Fakultät für Erziehungswissenschaft

E-Learning?

Editorial des KVV Medien&Bildung für das Sommersemester 2004
Eine Pfeife, ein leerer Teller, eine Flasche Sherry (Medium Dry), ein Fisch, ein Werkzeug, ein Reagenzglas, Erlenmeier-Kolben, um genau zu sein … ? mit der Ausgabe zum Wintersemester 2003/04 unterbrachen wir die medienphilosophischen Illustrationen des prioritären Themas der Hamburger Lehrerbildung. Es stehen seit dem pragmatische Dinge im Vordergrund …
Prioritäres Thema: Sanierung VMP 8 (Teil II)
Das Medienzentrum musste wegen der Sanierung des Gebäudes VMP 8 komplett in die Bodenstedtstraße 16 in Altona umziehen. Die dort zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten bieten erheblich weniger Platz. Es ist eng … -in mehrfacher Beziehung. Die Auswirkungen auf Öffnungszeiten, Arbeitsplatzzahlen und Workshopteilnehmerzahlen finden Sie ausführlich im folgenden Teil dieses Heftes.
Die Enge der räumlichen Infrastruktur im Ausweichquartier des Medienzentrums spiegelt sich auch in der dortigen Stromversorgung wieder. Dafür soll das Bild auf dem aktuellen KVV ‘Medien & Bildung’ ‘einem Mahnmal gleich’ stehen: Denken Sie an den Strom! Trotzdem nur ca. ein Drittel der im Von-Melle-Park üblicherweise zur Verfügung stehenden Geräte in der Bodenstedtstraße aufgestellt werden konnten, bricht die Stromversorgung zusammen, wenn alle diese Geräte eingeschaltet werden. Dann sitzen wir im Dunklen. Aber versuchen wir aus Not Tugend zu machen: wir könnten solche dunklen Stunden für grundsätzliche Gedanken über unsere kommunikativen und kommunionalen Mittler nutzen: Ist es richtig, dass nur die Gerätschaften, die an die Steckdose angeschlossen werden müssen, als ‘Medien’ bezeichnet werden? Ist die ‘Mediengesellschaft’ etwas so neues? Haben wir es nicht ‘streng genommen’ mit ‘Mediengesellschaft’ zu tun seit dem ersten Auftauchen von Sprache, von Symbolbildung überhaupt? Sind insofern unsere ‘Neuen’ Medien vielleicht nur logische Fortsetzung einer ‘Medientechnologie’, die mehrere zehntausend Jahre alt ist? Gibt es dennoch spezifisch Neues, das die (mindestens 10 Jahre alte) Bezeichnung ‘Neue Medien’ rechtfertigt? Immer noch? Von den Steckdosen einmal abgesehen …
Ein erhellendes Semester wünscht
Torsten Meyer

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.