Ironisierung des Schicksals

Es ist nicht einfach, allseits akzeptierte soziokulturelle Konstruktionen sichtbar zu machen, sobald sie, einmal über die Generationengrenze getragen, zum Bildungsgut geworden sind.
Die Entscheidung etwas für bare Münze zu nehmen, was nur ein Arbeitstitel, ein Slogan oder eine Modeerscheinung ist (oder war), ohne dabei das Ernstgenommene ernster zu nehmen als das Ernstnehmen selbst: Kann man das als Ironie 2.0 bezeichnen? Oder als Post-Ironie?

Jenseits von Hypertext und YouTube

mccloud_chrome.png
Ein bekanntes Suchmaschinenunternehmen hat neben zahlreichen Online-Diensten einen neuartigen Webbrowser entwickelt und stellt ihn nun der Öffentlichkeit vor. Das ist voraussehbar gewesen. Was ungewöhnlich ist, ist die Art der Vorstellung. Es gibt zwar Beschreibungen und Screencapture-Videos bekannter Art, aber auch eine Präsentation von technischen Konzepten als Geschichte hinter den Features in Comic-Form.

Ein Sofa für die virtuelle Welt. Das Internet ist bewohnbar geworden…

So lautet der Titel des Editorals in der aktuellen Ausgabe des Heftes zum Studienschwerpunkt Medien & Bildung an der Fakultät epb an der Universität Hamburg.
Studienschwerpunkt Medien & Bildung Wintersemester 2008/09
Nicht nur die die Fakultätsgründung beschert dem Bereich Medien & Bildung spannende Neuigkeiten.

Was bedeutet eigentlich "Digitalisierung"?

MoniLisa
Da das eLearning-Büro als grundlegende Dienstleistung die Erstellung digitaler bzw. digitalisierter Medien anbietet, hier ein paar Worte zum “Digitalen”.
Die technische Digitalisierung bezeichnet zwei qualitativ unterschiedliche Vorgänge, die sich in etwa mit den Begriffen ‘Aufzeichnen’ und ‘Algorithmisieren’ bezeichnen lassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzer*innenfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.